Pressemeldungen

18.01.2017

Erklärung des Bundesvorstandes zur Höcke-Rede am 17. Januar 2017 in Dresden


"Zu einem ausgewogenen Lehrplan im Fach Geschichte gehören auf der einen Seite die positiven, innovativen Meilensteine unseres Landes, aber eben auch die grausamen, widerlichen Verbrechen die von deutschem Boden ausgingen. Gerade dieses Wissen über die NS-Zeit erklärt die Zusammenhänge zu geschichtlichen wie politischen Entwicklungen der jungen Vergangenheit bis hin zu unserer Gegenwart. Dieses Wissen ist die Grundlage gesamtgeschichtlicher Einordnungen und des Demokratieverständnisses vor allem junger Leute. Sowohl mit seinen relativierenden Worten zur dunkelsten Zeit unseres Landes, als auch mit seinem Wunschlehrplan enttarnt Höcke endgültig seine ideologische Fratze. Er sollte seine Berufswahl als Gymnasiallehrer für Geschichte im Sinne der Schülerschaft ernsthaft überdenken!"


15.04.2016

RCDS und SU fordern Chancengerechtigkeit in der Bildungspolitik

  Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) spricht sich für eine verbesserte Ausbildung von Schülern und Studenten aus. Jenovan Krishnan, Bundesvorsitzender des RCDS, sagte heute in Berlin: "Es kann im Studium nicht darum gehen, nur möglichst viele Studenten auszubilden. Ziel muss stattdessen sein, fähige und gut ausgebildete Absolventen hervorzubringen.“ Dabei müssten die Studenten auch lernen, zu scheitern und konstruktiv mit negativen Erfahrungen umzugehen.


03.04.2016

Schüler Union Deutschlands kritisiert schlechte Koordination der Berliner Schulsanierung

In vielen Schulen Berlins sind die Zustände ähnlich derer am durch die Medien bekannt gewordenen Andreas-Gymnasium in Friedrichshain. Fehlender Brandschutz, durchnässte Keller, ramponierte Sportplatze, kaputte Fenster, beschmierte Turnhallen und ekelerregende Toiletten sind nur einige Beispiele für die Wirklichkeit an den maroden Schulen Berlins.


10.01.2016

Schüler Union fordert Erneuerungen im Umgang mit Flüchtlingen in Schulen

Etwa 300.000 schulpflichtige Flüchtlinge sind im Jahr 2015 nach Deutschland  gekommen. Nach Meinung der Schüler Union Deutschlands ist eine Integration dieser jungen Flüchtlinge, die größte Herausforderung für das deutsche Bildungssystem in den nächsten Jahren. Es ist dringend notwendig, dass man in den Schulen diese Entwicklung nicht ignoriert, sondern jetzt handelt. Denn gerade in den Schulen entscheidet sich in den nächsten Monaten und Jahren, wie sich der jetzige Flüchtlingszustrom durch erfolgreiche Integration positiv auf die Zukunft, gerade bezüglich des demographischen Wandels, auswirken kann.


15.12.2015

Schüler Union für die Stärkung des Schulfaches Geschichte

„Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen“, sagte Winston Churchill. Die Geschichte ist ein großer Teil des Kultur- und Werteschatzes heutiger Gesellschaften. Geschichte stiftet Identität. Man kann aus Erfahrungen und Vorgängen der Vergangenheit lernen, sie analysieren und diskutieren. Aus der Geschichte lassen sich Schlüsse für das Jetzt und Hier, aber auch für die Zukunft ableiten.

Angesichts dieser Tatsachen sollte man meinen, dass der Geschichte im heutigen schulischen Kontext ein enormer Stellenwert eingeräumt wird. Doch leider ist das Gegenteil der Fall.


07.12.2015

Schüler Union fordert mehr Lehr- und Betreuungspersonal für Flüchtlinge an Schulen

Die Schüler Union Deutschlands fordert die Bereitstellung höherer Kontingente von Lehrern, Sozialpädagogen und Traumatologen an allen öffentlichen Schulen, um die Integration und Bildung von Flüchtlingskindern wertvoll zu ermöglichen.


01.12.2015

Schüler Union Deutschlands lobt den Deutschen Lehrerpreis

Am 30. November 2015 wurde in Berlin der „Deutsche Lehrerpreis 2015“ verliehen.

Insgesamt wurden 19 Auszeichnungen an Pädagogen und Projekte aus sieben Bundesländern vergeben,  13 Lehrkräfte auf Initiative ihrer Schülerinnen und Schüler für besonderes pädagogisches Engagement geehrt und besondere Unterrichtsprojekte ausgezeichnet. Über 3.800 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligten sich an diesem Wettbewerb.


02.11.2015

Schüler Union wählt neuen Bundesvorstand

Tizian Wollweber neuer Bundesvorsitzender

Auf der 44. Bundesschülertagung am 31. Oktober und 1. November 2015 wurde der aus dem hessischen Hersfeld-Rotenburg stammende Tizian Wollweber zum Nachfolger von Niklas Uhl als Bundesvorsitzender der Schüler Union Deutschlands gewählt.


21.05.2015

Schüler Union für Inklusion und Sonderschulen

Schüler Union Deutschlands spricht sich für ein intelligentes Inklusionsmodell aus. Dabei darf eine generelle Schließung von Förderschulen jedoch keine Option darstellen.


02.04.2015

Schüler Union Deutschlands fordert sofortige Neugestaltung der "voruniversitären mathematischen Bildung"

Die Schüler Union Deutschlands fordert eine stärkere Berücksichtigung individueller Kompetenzen bei der Ausgestaltung der "voruniversitären mathematischen Bildung". Dabei soll in erster Linie eine Unterscheidung zwischen den Vorbereitungen zur höheren Mathematik und den voruniversitären Grundsteinen geschehen. 


Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon