Schüler Union fordert Online-Noteneinsicht an allen Schulen

Born: "Schüler sollen aktuelle Notenlage problemlos und schnell überprüfen können."

Foto: Corinna Dumat, pixelio.de
Foto: Corinna Dumat, pixelio.de
Berlin. "Was an Universitäten längst üblich ist, muss auch endlich an Schulen  eingeführt werden – die Möglichkeit, als Schüler online die eigenen Noten abrufen zu können!", erklärt Leopold Born, Bundesvorsitzender der Schüler Union Deutschlands (SU). An vielen Schulen gibt es zwar bereits sogenannte "Notenmanager", jedoch werden die Daten nicht im Internet zur Verfügung gestellt. Dies ist aber mit einem entsprechenden Interface und Benutzerkonten auf der Homepage der Schule problemlos möglich, wie man es am Beispiel der Universitäten sieht.

Das System erspart Lehrern wie Schülern viel Aufwand, da nicht mehr einzeln bei jeder Lehrkraft die jeweiligen Noten erfragt werden müssen. Einmal erfasst, können sich Schüler und auch Eltern schnell einen Überblick über die Notenlage verschaffen – dies ist vor allem in den unteren Jahrgangsstufen vielen Erziehungsberechtigten wichtig.

"Es ist höchste Zeit für die Online-Noteneinsicht; dieses Defizit muss auch im Zuge unserer Forderung nach einer allgemeinen Modernisierung der Schulen und des Unterrichts, der "Schule 2.0", dringend behoben werden!", hält Born fest.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben