Foto: Heinrich Töws, aboutpixel.de
Foto: Heinrich Töws, aboutpixel.de
 

 

Zur jüngst veröffentlichten Pressemitteilung einzelner Landesschülervertretungen erklärt der Bundesvorsitzende der Schüler Union Deutschlands, Leopold Born: 

„Wir begrüßen die Einsicht, dass Schüler nicht mit links vertreten werden sollen. Aber nur mit der Erkenntnis ist es nicht getan, jetzt müssen sämtliche Schülervertretungen die bestehenden Realitäten anerkennen.

Bei aller Kritik kommt von den Landesschülervertretungen grundsätzliche Zustimmung zu unseren Kernforderungen nach mehr demokratischer Legitimation, transparenter und bundesweiter Vernetzung.

Wir weisen weiter auf die bestehenden Defizite hin. Die Missstände beginnen bei den intransparenten Wahlmodellen der SV-Gremien auf den allen Ebenen. Dadurch kennen Schüler ihre Vertreter auf den höheren Ebenen meist nicht.
Hier setzt die von der Schüler Union initiierte Kampagne „Schüler vertritt man nicht mit links!“ an. Wir fordern, dass  Schülervertretungen demokratisch und überparteilich sind, um alle Schüler repräsentieren zu können.

Zahlreiche Mitglieder der SU engagieren sich bereits mit hohem persönlichem Einsatz auf allen Ebenen der Schülervertretungen:
Doch die Landesschülervertretungen sind in der momentanen Besetzung und Struktur unfähig sich geschlossen bundesweit zu vernetzen, weshalb eine umfassende Reform überfällig ist!

Denn die Einrichtung einer Bundes-SV muss als Chance für die Schüler gesehen werden und darf nicht blockiert werden. Die politischen Realitäten erfordern eine starke Stimme der Schüler auf Bundesebene!

Die Schüler Union hat Hochachtung vor wichtigen Arbeit der Schülervertretungen. Eine Stärkung dieser ist unser wichtigstes Anliegen.
Wir sind auch weiterhin bereit mit den Schülervertretungen aller Bundesländer in einen konstruktiven, sachlichen Dialog zu treten und möchten das Engagement zur Interessensvertretung aller Schülerinnen und Schüler nicht schwächen, sondern durch eine Reform stärken, sowie effektiver und nachhaltiger gestalten.“

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben