"Ich setze mich für eine deutsche Leitkultur ein, ich finde härtere Abschiebungen richtig und ich finde die Legalisierung von Cannabis richtig.", so Wandhoff, Bundesvorsitzender der SU. "Denn wir sind eben keine Ideologen, sondern stehen zum besseren Sachargument".

Die 49. Bundesschülertagung fand am 09.-10. November in Mannheim statt. Auf der Tagung mit knapp 200 Teilnehmern sprach unter anderen der Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus MdB, der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban sowie der baden-württembergische CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdL. Neben einem Leitantrag zur Schülervertretung wurde Finn Wandhoff mit 90,7 % der Stimmen für ein weiteres Jahr zum Bundesvorsitzenden gewählt. Des Weiteren wurden zu seinen stellvertretenden Bundesvorsitzenden Yannick Schmitz (Berlin, 84,3 %), Sven Fontaine (Saar, 99,7 %) und Gina-Maria Mojr (Bayern, 76,3 %); gewählt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Leander Brand (NRW, 93,5%) Kevin Denz (BW, 95,4%) und Greta Weber (Thüringen, 72,2%).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Louis Ulrich

Bundesgeschäftsführer

Louis.Ulrich@schueler-union.de